Wie ich aus Enge und Not zu finanziellem „Spielraum“ gefunden habe

Wie ich aus Enge und Not zu finanziellem „Spielraum“ gefunden habe

By am Okt 31, 2015 in über Sabine - ganz Persönlich | 0 comments

 

Ein Beispiel von mir:

Mein schmerzhafter Wunsch war es jahrelang – „Spielraum“ zu haben. Was ich damit meinte? Mein Einkommen und meine Lebensumstände waren so eng, so schwer, so klein – es gab weder echten Raum, mein Zimmer hatte jahrelang nur ganz wenige Quadratmeter, noch gab es Geld und Entspannung, so dass ich „gefühlt“ hätte einfach mal „spielen“ gehen können. 

Im Sinne von, ich genieße mein Leben. Ich spiele mal, auch als Erwachsene. Das gab es früher bei mir NIE.

Not, Ängste, Ärger, Krankheit und das Gefühl von „ich schaff das nie“ haben mein Leben geprägt. 

Heute lebe ich, 3 Jahre später, in einer traumhaft schönen Dachatelierwohnung mit gaaaanz viel Raum!

Nach oben!

In die Weite 🙂 . Und ich kann immer mal wieder „spielen“ gehen, im Sinne von: ich genieße, ich schalte mal ab, ich erlebe Leichtigkeit, Zufriedenheit und Freude. Nein, nicht ganz von selbst und auch nicht immer, es ist eher ein „erlernen“ von einer neuen, gesunden Lebenshaltung. 

Wie du das auch schaffen kannst?

Mit deinen Anliegen. Mit deinen richtigen Fragen – wieder und wieder. 

UND: mit deinen Handlungen, indem du ins Tun kommst und dich in die Richtung führst, wie du Leben möchtest, Schritt für Schritt.

.

Ich hatte einen Wunsch – es waren mehrere Anliegen: 

ein gesundes, glückliches und wertvolles Leben leben zu können.

Mit bereichernden und erfüllenden Beziehungen.

Mit weniger oder keinen Schmerzen im Körper, ohne Angst und ohne Not. 

.

In meiner eigenen Aufstellungen zeigte sich, das ich als Kind zu Hause über viele Jahre so große Not erlebt hatte, das es zu Hause keinen Schutz für mich (auch nicht in meinem Zimmer!), in meinem „Spielraum“gab, das ich schon als kleinstes Kind „erstarrte“, nur noch Enge, Angst, Einsamkeit und große Schmerzen erlitt. Und obwohl ich Symptome einer Depression,  regelmäßige Übelkeit (als Kind schon!), Aggressionen und Überdrehtheit zeigt – gab es niemanden, der verstand, was über Jahre passiert war. 

Und das niemand mit mir spielte…und wenn es dann doch jemand versuchte – war ich zu dem Zeitpunkt schon viel zu traumatisiert, um wie ein Kind einfach in Freude spielen zu können.

 

Die Erinnerungen dazu gab es dann in meinem Erwachsenen Leben nicht mehr.

Meine Kindheit war schwarz.

Und mein Leben war geprägt von Enge, Angst, Einsamkeit und Schmerzen im Körper. 

Ich erlebte all das, ich lebte genau in den Umständen und Gefühlen, die ich als Kind erfahren hatte und als Überlebensschutz verdrängen musste. 

.

 

 

Heute und all die letzten Monate – habe ich diese Gefühle UND Lebensumstände nicht mehr! 

Freude! 

 

Meine eigene Heilung wurde möglich durch das Verstehen und Fühlen:

• Verständnis – um die auslösende Ursache, was und WER mich als Kind verletzt und so geprägt hat

• Verständnis – um die Anteile und Zusammenhänge in MIR SELBST, die sich aufgrund der ÜberlebensNOT in uns ergeben.

 

• Verständnis – um die Chance,

wie ICH meine eigene Kraft entwickle,

aus dem Überleben in ein Leben

mit Freude und Liebe zu finden

und erfüllende Beziehungen leben lerne ♥

 

Wie geht es dir mit deinem Verständnis für dich?

Für die Zusammenhänge in deinem Leben?

 

.

 

 

n.

Verständnis unterstützt dein Ganz Werden

Verständnis unterstützt dein Ganz Werden

Manche dieser Erkenntnisse erschüttern. Sie rütteln an den Kartenhäusern, die wir als Überlebensstruktur aufgebaut haben und fallen dann schon mal zusammen.

Je stärker mein Ich und mein Verständnis wurde, desto mehr kamen auch meine Erinnerungen und Gefühle, die ich als kleinstes Kind verdrängen mußte – um zu überleben!

Wir können diese in kleinen Dosen als Erwachsene in einem gesunden Umfeld fühlen und damit verständnisvoll integrieren.

.

Ganz Werden für eigene Kraft und erfüllende Liebe – auch Finanziell ;-)!

.

Dieser Prozess stärkt uns dauerhaft und gibt uns die Chance, immer mehr das Leben zu führen, das wir wirklich leben wollen und welches uns auch wirklich gut tut. 

Nein, da läuft nicht gleich alles wie von Zauberhand gut, richtig und leicht.

Es gibt genauso noch Fehler, Schmerzen, Ängste und Unsicherheit. Viel Unsicherheit!! Aber es gibt den eigenen Mut, sich immer mehr so zu zeigen, wie man ist. 

Es gibt ein klares und kraftvolles „wollen“ – sich in die Richtung zu führen und zu gehen, wie du leben und lieben möchtest. 

Wie ich bin.

Wie du bist.

Wir lernen dann gemeinsam und wir können uns gemeinsam wertschätzend unterstützen. 

Das ist nun mein Herzens ♥ Anliegen mit meinem Blog, meinen Ganz Werden Beratungen und meiner neu entstehenden Ganz Werden Akademie (wo ich auch gerade ausprobiere 😉 !) 

 

Und natürlich gab und gibt es dann einiges auch zu tun 😉 :

Um ein Business, meine Selbstständigkeit auch auf „Gesunden Boden“ zu stellen. Aber es war dann endlich möglich und seitdem läuft es einfach richtig gut!

 

Hast du persönliche Fragen an mich oder möchtest du etwas von dir dazu erzählen, ich freue mich! Hast du durch Verständnis dein Ganz Werden unterstützen können?

Schreib es einfach unten rein oder mir eine Email, ich freu mich 🙂 . 

 

Alles Gute für dich. 

von Herzen Sabine

.

.

.

.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen