Wie der Frosch zum König wird & die Prinzessin ihre Liebe findet

Wie der Frosch zum König wird & die Prinzessin ihre Liebe findet

By am Jul 23, 2014 in dein Ganz Frau Sein | 8 Kommentare

Liebeskummer und die Sehnsucht nach Erlösung. Über Prinzen, Frösche und echte Könige. Wie du erfüllende Liebe und Beziehungen leben lernst.

Es war einmal….Die Prinzessin ist zutiefst unglücklich. Vor ihr der große, tiefe Brunnen und sie schaut weinend und kummervoll hinein. Ihre goldene Kugel, mit der sie so gerne gespielt hat, ist dort in der Tiefe verschwunden! Ein Frosch kommt des Weges und erkennt sofort seine Chance: „Kann ich dir helfen, liebe Prinzessin?“

Und die Prinzessin, die nur an ihre goldene Kugel denkt, erkennt auch sofort, das genau der Frosch für sie in den tiefen Brunnen einsteigen und ihr die Kugel holen kann. Und damit ist ihre Welt wieder in Ordnung.

Oder nicht?

RettendePrinz

Vom Frosch zum König werden und wie die Prinzessin ihre Liebe findet – von Sabine Herm, Aufstellen des Anliegens

Der Frosch macht sich anhänglich, er bleibt, er ist nützlich und bedürftig. Je mehr sie den Frosch kennenlernt, desto wütender wird sie. Sie erkennt wie eklig und glitschig er ist. Und eigentlich träumt sie von einem echten König, der sie aus ihrer Sehnsucht befreit und sie endlich zur Königin werden lässt. Der Kummer und die Enttäuschung ist groß. Die Vorwürfe und der Streit auch. Trotz das der Frosch an die Wand geknallt wird, ändert sich meist nichts.

Die Sehnsucht, die goldene Kugel der Prinzessin und gegenseitige Rettungs- und Erlösungswünsche führen leider nur kurzfristig zur Befriedigung und Erleichterung. Einen Traummann zu finden, einen echten König, der uns verehrt, unser Herz berührt, der uns wirklich erkennt und lieben kann, ja – wie ist das möglich?

Die Prinzessin könnte aufhören, Frösche und „vielleicht – Prinzen“ dafür einzuspannen, goldene Kugeln aus dem Teich zu holen.

Sie könnte selbst hinabsteigen, in ihre eigenen Tiefen, um ihr Glück selbstverantwortlich zu finden.

Die Prinzessin könnte lernen, sich aus dem königlichen Elternhaus, wo meist Erwartungen, und keine echte Liebe, herrschen, mutig zu befreien.

Sie könnte damit selbst zur Königin werden. Indem sie ihre Kraft stärkt, selbst für ihr Glück sorgt und sich aus verschlingenden Verstrickungen befreit.

Nein, das ist nicht so romantisch, wie der rettende Prinz oder Frosch!

Aber ich verspreche dir, das ist ein Weg, der dir die ersehnte und tiefe Erfüllung deiner Liebe ♥ bringen wird.

 

Wenn wir weiter auf den Traummann / Prinzen warten:

Kein Prinz, kein König, keine Eltern (wenn wir Erwachsen sind) können uns das abnehmen und diese verlorene und verletzte Bindung in uns herstellen.

Keine Drogen, keine schönen Kleider, keine Schokolade und Liebesfilme können uns so sättigen, wie der echte, fließende Kontakt in uns. In uns kann dann unsere Liebe & Fülle fließen, ohne das wir uns verlieren.

Wir entwickeln unsere maskulinen Anteile (Klarheit, Kraft, Wille, Präsenz) mit unseren femininen Anteilen (Fühlen, Fließen, Hingabe, Öffnen, Liebe, Lust) in einen höchst erfüllenden und sprudelnden Gleichklang.

Das ist Fülle und Freude pur!

Somit bringen wir die besten Voraussetzungen, um erfüllt Frau zu sein und einen herzverbunden Mann einzuladen.

Den Frosch an die Wand werfen:

indem wir aus unseren Abhängigkeiten und Illusionen herauswachsen, können wir klar und liebevoll nein sagen, wenn wir erkennen und fühlen, das es uns nicht gut tut.

Für den Frosch, den Prinzen – der sich nach seiner Traumfrau, seiner erlösenden Prinzessin sehnt:

Für dich als Mann ist es ähnlich, wie oben beschrieben, du als Mann wirst deine Sehnsucht nach dem Willkommensein, nach dem Ankommen, dem Geliebtwerden, der Wärme und der Liebe auch nur in einer Frau, in einer Königin finden können, die dieses in sich selber trägt und liebt.

Viele Männer versuchen immer wieder, eine Frau, die bedürftig, traurig und oftmals auch übergriffig ist, zu retten. Sie wollen sie lieben, gut zu ihr zu sein, und sie merken nicht, das diese Liebe vergeblich ist.

Liebe kann erst ankommen und gefühlt werden, wenn ich als Erwachsene oder Erwachsener Liebe in mir auch kenne und pflege. Das ist wie mit einem Eimer, der ein Loch hat, wir schütten oben etwas rein, aber wenn der Eimer die Liebe nicht kennt, pflegt, selbst hat, fließt es immer wieder raus und ist NIE genug.

Viele Männer begeben sich auch in „Drama“ Situationen und harren aus, anstatt mutig, integer und liebevoll Grenzen und Konsequenzen für sich zu setzten.

Auch hier gilt es, sich aus den Prägungen von der eigenen Mutter zu lösen (indem du als Mann in Kontakt mit dem kleinen, verletzten Jungen in dir kommst), die viele bedürftig, krank, als Opfer (Traumatisiert) oder/und aggresiv, übergriffig erlebt haben.

Das ist lösbar – wenn du mehr dazu wissen möchtest, frag mich.

Erst wenn sie aufhören – die Kugel von Prinzessinnen holen zu wollen, und diesen Prozess der Prinzessin selbst überlassen, sind sie erstmal mit ihrer eigenen Bedürftigkeit konfrontiert.

Wenn der Frosch, der Prinz sich dann mutig mit seinen Bedürfnissen, mit seinen Wunden, dem was ihm fehlt, dem was ihm verletzt hat, auseinandersetzt – und dableibt! – also „fühlen“ und sich selbst verstehen lernt, entwickelt auch er sich in den König hinein.

Sein Herz wird sich öffnen, sein Herz wird sich mit seinem gesunden Verstand und seiner sexuellen Kraft verbinden und er wird ein echter Herzenskrieger. Äußerst anziehend und sehr bereichernd für alle!

Auch er lernt, nein zu sagen, wenn es ihm nicht gut tut. Er lernt, eine Frau zu verehren, zu fühlen, zu lieben, ohne sich dabei aufzugeben. Er wird feinfühlig – mit sich selbst und mit seiner Geliebten. Einfühlsam und gleichzeitig gewinnt er dabei an Kraft, die neu für ihn ist und auch zutiefst erfüllend.

Beide in dieser Fülle, beide in ihrer Klarheit, in iherer Selbstverantwortung und ihrer Authentizität können sich dann als König und Königinnen, als Mann und Frau begegnen und „Fülle-Beziehungen“ leben.

Sicherlich wird sich immer mal wieder ein Kind-Anteil, ein Frosch oder Prinzessinnen Anteil zeigen, doch beide haben dann gelernt, sich gegenseitig geduldig, wertschätzend und liebevoll den Raum zur eigenen Entwicklung zu geben.

…. und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute ;-)….

Astrologisch gehört das zur aktuellen Venus in den Fischen, die heute, 24.07.14 und morgen mit Neptun im Reich der Sehnsucht, Liebe und Hingabe verschmilzt. Um aus Enttäuschungen, Liebeskummer und Vorwürfen aussteigen zu lernen, kannst du die Königin und den König in dir wecken lernen.

Von Herzen gern bin ich mit meinen Beratungen „Aufstellen des Anliegens“ für euch als Paar, für Frauen und auch für Männer da.

herzlichst, Sabine

© Das Foto entstand aus einem Shooting (ich bin ja auch Fotografin ;-)) von Alexandra Martin, sie erzählt wunderbare Märchen und gibt wundervolle Seminare.

 

 

 

 

    8 Kommentare

  1. Liebe Sabine,
    danke für deine Sicht auf das Märchen. Sehr vielversprechend.
    Und auch ich bin dabei, mir meine goldenen Kugeln wieder zuholen.
    Den bedürftigen Prinzen habe ich ebenfalls gerade losgelassen und der König wird kommen, dessen bin ich mir sicher♥ Ich freu mich☼

    Herzlich Maria

    MeikeMaria

    12. April 2014

    • Liebe Maria,
      So mutig, immer wieder nach den eigenen Kugeln zu tauchen!
      Bin gespannt, wie es weiter geht… herzlichst, Sabine

      Sabine

      18. April 2014

  2. Es gibt ja auch weibliche Frösche, und deshalb gefällt mir der Satz: Es ist an der Zeit, das beide, jeder für sich, seinen Heilungsweg sucht und findet.
    Erstmal ohne den Anderen!
    Um sich dann wieder und wieder im gleichwertigen, erfüllenden und fließenden Austausch zu begegnen.

    Nur so kann es gehen, wenn jeder für sich schaut, was seine Anteile sind, um aus einer Co-Abhängigkeit rauszukommen.
    Danke für deinen wundervollen Text, der auch mich als Mann anspricht.

    Klaus

    12. April 2014

    • Lieber Klaus,
      ich freue mich sehr, das dich mein Text berührt und anspricht.
      Herzensgruß Sabine

      Sabine

      18. April 2014

  3. Liebe Sabine,

    danke für die wundervolle Neuinterpretation der Prinz/Frosch Geschichte. Ich bin dabei die Königin zu sein, ich bin hinabgestiegen in den Brunnen und habe mir meine goldenen Kugeln wiedergeholt, eine nach der anderen und jetzt habe ich auch den bedürftigen Prinzen losgelassen und er mich. Was bleibt ist sich auf den König zu freuen, der da kommen wird.

    Liebe Grüße

    Inge Dyan

    Inge Dyan

    11. April 2014

    • Liebe Inge Dyan,
      danke für dein Erzählen und für dein Feedback!
      Und ich freue mich mit dir und bin auch sehr gespannt…
      alles Liebe, Sabine

      Sabine

      18. April 2014

  4. …schön…!!!

    ja- nur so kann es gehen…!!

    liebste grüße
    sabine

    sabine

    11. April 2014

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen