SternenKlar – Sternzeichen Widder

SternenKlar – Sternzeichen Widder

By am Mrz 22, 2016 in Astrologie und Trauma | 2 Kommentare

Mit dem Tierkreiszeichen Widder fangen gleichzeitig der Frühling und das astrologische Jahr an. Neubeginn auf allen Ebenen! Die Sonne ist vom 21.03. – 20.04. im Tierkreiszeichen Widder. Widder ist das erste Feuerzeichen, es drängt vorwärts, es begehrt, es will und ist mutig. Es ist Amors Pfeil, der auf die Venus zielt ;-)). Ohne Sexualität und die Vereinigung gibt es kein Leben. Die Farbe Rot, unser Blut und das männliche Phallussymbol gehören zum Widder.
Wir alle haben ein Widderzeichen, genauso wie den Herrscher Mars und das zugehörige 1. Haus in unserem Horoskop. Das heißt, dass auch die Nicht-Widder sich in den folgenden Themen wiederfinden können, und die Lernaufgaben dir bekannt vorkommen.

Sonne im Widder
Widder Geborene starten mit dem Frühling! Bestenfalls können sie ihre feurige Energie für sich und für ihre Vorhaben zielgerichtet einsetzen. Sind sind dann inspirierend, führend und voller Mut. Widdersonnen sind oft Pioniere. Sie sind führend und bereichern uns mit ihren mutigen Impulsen.

Zuviel Feuer, zu viel Energie in uns, kann manchmal so eine zarte innere Stimme zum Schweigen bringen.

Manchmal gab es auch einen Vater (Sonne) der gewalttätig oder/und grenzüberschreitend war, oder dieses selbst so erlebt hat.

Das hat zur Folge, das wir uns selber (eine Schutzfunktion) nicht spüren, und wir machen mehr, als uns gut tut. Egal ob Mann oder Frau, wir haben alle unsere Grenzen. Die eigenen Grenzen fühlen und im Einklang damit zu handeln ist für den Widder eine Lernaufgabe.

Die Schattenseite ist das gegenüberliegende Zeichen Waage. Erstaunlicherweise erlebe ich immer wieder Widdermenschen, die sich schwer damit tun, eine klare Entscheidung zu treffen. Meist steht dahinter die Angst, wenn sie ihren Willen und ihren eigentlichen Wunsch durchsetzen, allein zu sein. Ohne Bindung. Und da ist die Herausforderung: die eigenen Grenzen zu würdigen und zu achten, ein klares ja oder nein auszudrücken, eine Zeit des Alleinsein aushalten zu können, so wird Chance auf gesunde Beziehungen um ein vielfaches größer.

SternenKlarWidder Kopie

Mond im Widder
Viele mutige Frauen habe ich mit einem Widdermond kennen gelernt! Aber auch Frauen, die mit diesem Mond, oder auch Mond im Kontakt mit Mars, schon von klein auf Gewalt erlebt haben. Oder die Mutter erlebte Gewalt.

Mond steht symbolisch für unserer Mutter, oder/und auch symbolisch für das, was wir als kleines Kind erleben. Bei frühen Gewalterfahrungen kann es sein, das diese abgespalten sind, und du hast dann keine Erinnerungen. Abgespalten bedeutet aber nicht, dass es weg ist. Widdermond Frauen, die solche Erfahrungen gemacht haben, sind dann entweder selbst Täterin, indem sie sehr aggressiv und wütend sind, oder Opfer, indem sie wieder Gewalt und Grenzverletzungen zulassen. Es ist möglich, einen Ausweg zu finden.

Was du lernen kannst: es gibt eine gesunde Wut, die ich fühlen und ausdrücken kann. Bei der gesunden Wut bin ich und bleibe ich im Kontakt mit mir, kann meinen Ärger ausdrücken, ohne mich selbst oder andere dabei zu zerstören oder verletzten.

Widdermond Frauen können sehr leidenschaftlich und lustvoll sein. Von ganzen Herzen setzten sie sich dafür ein, was sie wollen und lieben.

Widder und Mars

Zum Widder gehört der Mars. Mars ist unser innerer Krieger. Darin zeigt sich deine Handlungsfähigkeit, dein Wollen und auch dein sexuelles Begehren. Menschen, die keine Lust mehr in ihrem Leben empfinden und eine Sehnsucht danach haben, können ihre Grenzverletzungen heilen und damit ihre Lust und Handlungskraft wieder erwecken. Als Frau brauchst du diesen mutigen Krieger in dir, um dich wirklich hingeben zu können. Und als Mann ist es deine maskuline Energie zum Erobern.

Bevor die Blüten aufbrechen, sammeln sie sich in einer Knospe, bis sie sich öffnen, wachsen und zeigen! Gerade jetzt ist es überall um uns rundrum: neues Leben, neue Blüten, neue Pflanzen. Lust ist von ganz alleine fühlbar ;-)… Du bekommst immer wieder eine Chance für einen Neuanfang. Für dein Leben, so wie du es für dich willst und wie es dir wirklich gut tut.

Bei Fragen bin ich gern da, Sabine

.

.

.

.

    2 Kommentare

  1. Liebe Sabine, ich bin „Widderin“ – wurde am 25.3. 72 Jahre alt – ich weiß nicht genau meine Geburtszeit (in Schlesien) und wie erfahre ich , ob ich Widdermond oder Widdersonne „bin“ – es gibt bei mir noch viel Traumathemen – trotz jahrelanger Selbsterkenntnis. Frag mich schon oft:“Was ist der nächste Schritt?“

    Marvita

    28. März 2016

    • Liebe Marvita,
      nochmal herzlichen Glückwunsch zu deinen Geburtstag!
      Als „Widderin“ bist du auf alle Fälle Widdersonne, weil dein Sternzeichen (ist gleich dem „Sonnen-Zeichen“ im Widder ist!).
      Ich hab schnell mal nachgeschaut:
      Wenn du 1944 geboren bist, am 25.03. – hast du tatsächlich auch einen Widdermond!

      Ich kann dir als „nächsten“ Schritt auf zwei Wegen Unterstützung anbieten:
      einen Start mit der „Erstberatung – Ganz Werden“ du findest mehr dazu hier
      http://ganz-frau-sein.de/traumaberatungen/
      daraus ergibt sich dann ein nächster möglicher Schritt für dich!

      alternativ mein Angebot der astrologischen Beratungen:
      http://ganz-frau-sein.de/persoenliche-entwicklungspotentiale-2016-astrologie-mit-den-trauma-und-bindungsgrundlagen/
      mit der Beratung „ganz aktuell – deine Entwicklungspotentiale“

      gerne bin ich auch persönlich die kommenden Tagen für deine Fragen da, vielleicht mal am Telefon?

      Frohe Ostern,
      Sabine

      Sabine

      28. März 2016

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen