Klarheit finden – trotz Verwirrung als Folge von körperlicher und sexueller Gewalt in Familien

Klarheit finden – trotz Verwirrung als Folge von körperlicher und sexueller Gewalt in Familien

By am Nov 11, 2015 in vom Trauma zur Liebe | 11 Kommentare

In Familien in denen es seit Generationen körperlichen und sexuellen Missbrauch gegeben hat, gibt es oft eine Menge an Verdrehungen und Illusionen über den Zusammenhalt in der Familie. Wenn einer der Bezugspersonen der Täter ist, der die Gewalt ausübt, ist oft der andere auch Täter, indem er nicht schützt, schweigt, wegschaut und die Wahrheit verdrängt.

Manchmal sind sogar beide Bezugspersonen Gewaltausübende und Verdrehende der wahren Situation, was die eigene Traumatisierung und Verwirrung noch verstärkt.

Verwirrung als Folge von körperlichen und sexuellen Missbrauch

Aus so einem Irrgarten von Schmerz, Leid und Sehnsucht nach Liebe herauszufinden ist sehr schwer. Menschen, die das Glück hatten, wenigsten einen oder sogar zwei gesunde Bezugspersonen/Eltern zu haben, können kaum nachempfinden, wie mühsam diese Verwirrrungen sind.

Und wie schnell Betroffene in einen „Überlebensanteil“ switchen und die Realität nicht mehr klar erkennen kann. Solche Überlebensanteile sichern in der Kindheit wirklich das Überleben, da wir beim Fühlen der kompletten Schmerzen, wie die Gewalt, die Übergriffe, die Ablehnung, die Vernachlässigung für die Psyche und den Körper nicht aushaltbar wären. Das ist purer Stress! So entsteht ein Notfallprogramm in der Psyche und alles was an die schlimmen Situationen erinnert, wird abgespalten. 

Um weiter existieren zu können, übernehmen „anscheinend normale Persönlichkeitsanteile“ die Führung – aber sie sind NICHT normal.

Sie haben folgende Merkmale – werden auch Überlebensanteile genannt (nach den Grundlagen von Prof. Franz Ruppert):

• sie bagatellisieren die Gesamtsituation, leugnen das, was passiert ist 

• sie idealisieren die Familie (obwohl die Realität eine andere ist)

• sie gehen aus allen Kontakten und Nähe heraus, vermeiden vieles (echte Beziehungen, Nähe, Sexualität, Umarmungen, echte Kontakte) 

sie leben sich in Illusionen und Scheinwelten

• sie erzeugen Süchte und Ablenkungen, um sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen zu müssen (Opferhaltung) 

• sie produzieren Drama und finden Schuldige und Situationen, wo sie sich aufregen, ohne ein Ende zu finden (Täterhaltung)

• sie erzeugen starke Müdigkeit, Erschöpfung, Depression und chronischer Erkrankungen, um von den abgespaltenen Erinnerungen und Trauma-Anteilen abzulenken

• sie haben eine aktive Täter-Opferdynamik, wie z.b. mit einem aktuellen Partner oder einer anderen Person – wo die ganze Wut und Ärger und Not nochmal durchlebt wird, aber es ist nicht die auslösende Ursache und Situation. Genau diese eben zu finden und aufzudecken – ist die Lösung und der Weg aus der Täter-Opferdynamik. Gerne begleite ich dich dazu! 

 

Schwan1 Kopie

Für diese Überlebensanteile in uns

ist diese Spaltung die Lösung,

und nicht das Problem.

Das macht es oft schwer, wirkliche Klarheit und Gesundheit für sich selbst zu erlangen, da diese Anteile das in uns verhindern wollen.

 

Ich selbst habe viele Jahre als kleines Kind heftigste Traumata erleiden müssen: Meine ganze Erinnerungen waren schwarz, es gab keine Erinnerungen. Und es gab immer wieder Merkwürdigkeiten, Drama, Schmerz, Alkoholgefährdung, Depression und Aggressionen und ich hatte keine Ahnung warum. Mit 30 Jahren bin ich an chronischen Rheuma erkrankt, und lag oftmals nur noch rum…

Es ist mir gelungen:

 und ich habe viele Jahre das für unmöglich gehalten, das ich wirklich meinen körperlichen und psychischen Zustand in eine Klarheit und gesunde Normalität bringen konnte. Oftmals wollte ich aufgeben, da die Überlebensanteile mich in der „Auswegslosigkeit“ und „Verwirrung“ brachten.

Mit jedem Schritt wurden meine gesunden Anteile stärker und ich bekam echte Erinnerungen und Zusammenhänge. Diese Momente sind dann nochmal extrem heftig und schmerzhaft, aber es ist der Weg, der meine Selbstheilung aktiviert und dauerhaft!! ermöglicht hat.  

Um sich aus solch verschlingenden und verwirrenden Banden befreien zu können, braucht es ganz viel Geduld, Ausdauer und immer wieder eine klare Ausrichtung:

was WILL ICH für mich. 

Wie kann mir meine Heilung gelingen`?

Bei meinen Ganz Werden Beratungen ist diese Ausrichtung „dein Anliegen“.

Inzwischen ist es der „Anliegensatz“ – mit dem ich stellvertretend, mit einzelnen Worten in Resonanz gehe und wir vor allem das „ich“ erforschen. Auch am Telefon sehr gut möglich! Die Basis dieser Aufstellungsmethode ist von Prof. Franz Ruppert aus München, mit meinen persönlichen Erfahrungen und sanfter Körperarbeit so optimiert, dass ich auch sehr gut und wirksam übers Telefon begleiten kann. 

Du bekommst mehr Verständnis über „dich“, die Zusammenhänge in dir und wie du dein „ich“ stärken und deine Klarheit und Liebe leben kannst.

Und diese gesunde Klarheit, die sich mit der Zeit einstellt, fördert dein Ganz Werden und dein Ganz Frau Sein – für deine eigene Kraft und erfüllendes L(i)eben.

Astrologisch gehört sie zu Pluto und zum Skorpion.

Ich beginne dann auch, klarer für mich zu handeln. Zu erkennen, womit ich mir selbst und anderen schade, und womit ich mich stärke. Dauerhaft und würdevoll.   Schwan2 Kopie

Wir alle sehnen uns so sehr nach gesunden, nährenden Kontakte in Liebe, in Wahrhaftigkeit und Freude.

Diese Gefühle finden von ganz allein ihren Raum und dehnen sich aus, wenn wir echte Strukturen(Klaren, realen Boden und Bindung) und  in uns gebildet haben.

Am Horoskop, mit den Planeten und ihre Symbolkraft kann ich

die Grundthemen und die Grundbegabungen und deine Entwicklungspotentiale erkennen.

Lösen lassen sich tiefere Verwicklungen aber nur im echten Einlassen, im Verstehen, im Entwickeln vom Mitgefühl, Bindung und Dranbleiben. 

.

Eine Kundin: 

Ich habe viele Selbstzerstörungsprogramme ausprobiert;

Partner, die mich verletzen,

Essstörungen,

Arbeitssucht,

zwanghaftes Weglaufen usw.

Nein, nicht noch einmal!

Einmal durch alles durch um in der Liebe ankommen zu können. Ich bin noch nicht am Ziel, das weiß ich. Aber ich habe schon viel geschafft und für mich eine Klarheit und eine Stärke gewonnen, die ich noch niemals zuvor so deutlich fühlen konnte.

Ich fühle mich und merke, wann ich wieder „aus meinem Körper flüchte“, ich habe meine Überlebensstrategien dank Sabines Hilfe zum Großteil durchschauen gelernt und merke nun, wie ich jeden Tag ein Stück mehr bei mir ankomme und ein wenig kräftiger werde.

Zusätzlich haben sich meine beruflichen Perspektiven verändert, ich weiß jetzt, wohin ich will und es haben sich großartige Möglichkeiten ergeben.  

.

Vieles meiner Kundinnen kann ich wirklich Nachfühlen und Verstehen,

weil ich es von meinem eigenen Erleben kenne. Gleichzeitig kann ich Mut machen, die Überlebensstrategien als solche Erkennen zu lernen und aufzugeben.

So kommen wir mit dem echten, verdrängten Leid von uns in Kontakt und können „ganz“ werden. Es ist manchmal sogar wie, wenn wir Trauma Anteile finden und fühlen lernen, wie wenn sie dann nochmal in uns „wachsen“ können und wir etwas bekommen, was uns vorher gefehlt hat.

Mein Tipp für mehr Klarheit:

Vielleicht kannst du, wenn du Verwirrung und Verzweiflung kennst, auch jemanden finden, der dich wirklich versteht, der selbst einen gesunden Weg aus seinem Trauma gefunden und spürbar gegangen ist? Verstanden zu werden in so einer Verzweiflung ist eine erste, gute Erfahrung, die oftmals schon Erleichterung und Hoffnung bringt:

den Weg in die eigene Klarheit und ein lohnenswertes Leben zu finden. 

von Herzen alles Gute für dich ♥

 

Sabine

SabineHermSteg1web

Grundlagenwissen aus den Büchern und der Lehre von Prof. Franz Ruppert . z.B das Buch.: „Trauma, Angst und Liebe“

und besonders auch seine Vorträge auf DVD, erhältlich im www.Jahnsverlag.de

.

.

.

 

    11 Kommentare

  1. Liebe Sabine, ich finde mich in vielen deiner Kommentare wieder. Ich danke dir. Auch ich durfte meine Missbräuche (bewusst Missbräuche, denn ich hab mir jeden ausgesucht den es gibt)aufarbeiten und nun Frauen helfen ihren Weg zu finden. Danke für dein Sein. Ilara Sarana.

    Ilara Sarana

    12. September 2014

  2. Liebe Sabine, ich war jetzt schon ein paar Mal auf deiner Seite. Vielen Dank für deine heilsame Arbeit!
    Liebe Grüße
    Connie

    Connie

    12. Mai 2014

    • Liebe Connie,
      von Herzen gern,
      danke auch dir, Sabine

      Sabine

      12. Mai 2014

  3. Liebe Sabiene – du sprichst mir aus meiner Seele! Jedes Wort ist so treffend.. So wahr…
    Um all den Schmwez nicht zu fühlen nicht zu spüren – um irgendwie überleben zu können werden Wege gefunden all die Grässlichkeiiten zu vergessen … Und eines Tages blubb kommen sie wieder … Zeigen sich zuerst als Gespenst…als unfassbares… Ja das kenne ich sehr gut… Ich habe mir fast 30 Jahre Mühe gegeben all die Dinge zu vergessen, Doch es kam alles wieder….
    Ja – das bin ich – es gehört zu mir- es ist so- alles hat seinen Sinn!
    Danke Sabine – für Deine liebevolle Umsicht zu und mit diesem Thema! Danke!!

    Pia

    8. Mai 2014

    • Liebe Pia,
      ja – blubb – sie kommen wieder, weil sie ja nie wirklich weg sind.
      Danke für dein Feedback!
      herzlichst, Sabine

      Sabine

      9. Mai 2014

  4. Liebe Sabine,

    vielen Dank für Deinen Textbeitrag, der mich sehr berührt hat. Mit Sonne-Pluto-Opposition direkt auf der IC/MC-Achse und der Mondknotenachse oben drauf, weiß ich genau, wovon Du schreibst. Auch in habe meine Vermeidungsstrategien. Essstörungen, Alkoholmissbrauch und eine langjährige Ehe mit emotionaler Gewalt liegen hinter mir. Seit einigen Jahren begleitet mich nun schon eine heftige Depression. Kein leichter Weg.

    Und ich gebe die Hoffnung nicht auf. Das Thema ist gerade sehr präsent bei mir und Dein Text in seiner Klarheit hilft mir, versöhnlicher, liebevoller und geduldiger mit mir selbst umzugehen. Mit Neptun fast gradgenau auf meiner Sonne ist jetzt genau die richtige Zeit gekommen, um den tieferen Sinn zu ergründen, zu begreifen und mich von meiner Höheren Quelle liebevoll begleiten zu lassen.
    Ja, es ist sehr tröstlich, zu wissen, dass wir damit nicht allein sind.
    Herzliche Grüße
    Birgit

    Birgit

    7. Mai 2014

    • Liebe Birgit,
      vielen Dank für dein Erzählen! Schön, das mein Text dich in deiner Klarheit unterstützt und falls du nochmal persönliche Fragen hast, freue ich mich über eine Mail von dir, gerne auch mit deinen Geburtsdaten!
      Alles Gute, Sabine

      Sabine

      8. Mai 2014

  5. Liebe Sabine,

    ich hab grad Chiron Transit über Chiron am Asz. in Opp. Pluto.
    Ich hab grad mein Geburtstrauma gelöst. Es war das schmerzhafteste, was ich je erlebt habe und habe die größte Heilung erfahren. Ich bin dankbar dafür und stolz darauf, daß ich mich nicht in die Schulmedizin gestürzt habe.
    Liebe Grüße A.

    Anna

    7. Mai 2014

  6. Vielen lieben Dank für DIESEN SOOO hilfreichen und wohltuenden Textbeitrag!
    Ich mag den psychischen Missbrauch ergänzen.
    Mir wurde bis zum 42. Lebensjahr vorenthalten, dass ich ein (kein) Adoptiertes Kind bin (ich wurde getauscht! wissentlich)
    Bis heute schweigt die gesamte Sippschaft – aber ich nicht mehr.
    Ein harter Weg, voller Illusionen, Träumereien, Schmerz, Verlusten, Trauer… aber ein gangbarer und es gibt Wege und hilfreiche Hände hinaus.
    Wundervoll, dass ich nicht allein damit bin, wenn ich das auch niemandem wünsche!!

    Kiki H.

    7. Mai 2014

    • Vielen Dank für deine Ergänzungen und deine Erzählungen. Nein, du bist nicht allein (mit diesen Erfahrungen) und ich wünsche dir alle Gute für dich um gesunde Wege aus den Illusionen zu finden.
      Herzlichst, Sabine

      Sabine

      7. Mai 2014

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen