Referenzen

Referenzen

.

Kundinnen Feedback, so berührend, zum Mut machen für dich und dein Frausein!

Und als Referenz  für mich und meine Begleitung. Danke ♥

Kundin N.: Liebe Sabine,
hier kommt mein Feedback 🙂

Als ich vor ca einem Jahr das erste mal zu Dir kam, war ich in einer sehr schlimmen Phase. Panikattaken, Angstzustände, Depressionen waren meine Begleiter und ich sollte eigentlich als Mutter und beruflich Selbständige „funktionieren“. Während meiner Ehe, die nach 19 Jahren zu Ende ging, hatte ich diese Zustände nicht, weil ich mich an dem Strohhalm der emotionalen und materiellen Sicherheit durch meinen Partner festhielt. Nach der Trennung, existenziellem Stress und neuen Beziehungsversuchen, die leider scheitern mussten, weil meine Wunden aus der Vergangenheit nun aufbrachen und gesunde Nähe unmöglich machten, war ich am Boden angelangt und ein Klinikaufenthalt wegen sogenanntem Burnout die Notlösung.

Dann kam ich zu Dir, liebe Sabine und mein Leben fing endlich an, sich zu ändern.

Meine „merkwürdigen“ Zustände waren nach dem Klinikaufenthalt bald wieder da und ich fand in Dir zum ersten mal jemanden, die mich wirklich verstand. Du wußtest aus eigener Erfahrung, wie sich diese „Verrücktheit“, dieses Merkwürdigsein anfühlt und wie es ist, wenn man im Leben keinen Halt mehr findet.

Ich hatte bereits anderweitig Therapieerfahrung (tiefenpsychologisch) und auch etliche Familienaufstellungen nach Hellinger gemacht. Doch so richtig an den Kern meiner Probleme kam ich erst mit dir und durch deine Begleitung  mit dem „Aufstellen des Anliegens“. Nun ging es erstaunlich schnell!

In den Aufstellungen konnte ich dich als Stellvertreterin für meine zutiefst verletzten Anteile sehen und mitfühlen. Diese abgespaltenen Anteile konnte ich so nach und nach wieder integrieren und ich fühlte mich wie ein Puzzle, das wieder zusammengefügt wird. Nach jeder Auftellung erkannte ich mehr die Zusammenhänge und spürte ich, wie ich stabiler wurde, auch wenn sich ab und zu noch Angstzustände in abgemilderter Form bemerkbar machten.

Ich hatte jetzt eine Ahnung von dem Gefühl der gesunden Autonomie, von der Du gesprochen hast. Besonders wertvoll finde ich, dass Du zwischen den Sitzungen, wo ein paar Woche dazwischen langen, immer telefonisch erreichbar warst, wenn ich schnelle Hilfe brauchte. Das kenne ich von anderen Therapien nicht!! Ich habe mit Dir einen Weg oder den Anfang eines Wegs gefunden, wieder gesund fühlen und handeln zu können und ich bin immer noch dabei, es mehr und mehr zu vertiefen. Für all das bin ich Dir aus tiefstem Herzen dankbar, liebe Sabine!

.

Joona:

Bereits seit vielen Jahren bin ich mit der Aufarbeitung meiner Lebensthemen beschäftigt und jede Therapie oder Aufstellung hat mich ein Stück weiter gebracht auf meinem Weg.

Nichts jedoch von all dem hat mich so effizient und unaufgeregt in kürzester Zeit zu mir selbst geführt, wie die Zusammenarbeit mit Dir, Sabine.

Dafür danke ich dir sehr !! Du hast eine wundervolle Art, die Dinge auf den richtigen Punkt zu bringen. Vor allem hat mir sehr geholfen, dass Du mir das nötige Handwerkzeug mitgegeben hast und ich nun auch ohne weitere Hilfe sehr schnell Verstrickungen erkennen kann. Es ist unglaublich, was nun alles aus mir heraussprudelt und wie sich alte Muster auflösen. Nach nur drei Gesprächen konnte ich mich aus einer langjährigen und schmerzhaften Beziehung verabschieden, obwohl das gar nicht unser Thema war. Mein Anliegen betraf mein existenzielles Problem und die Verhaftung mit Schuld und Schulden, mir selbst nichts wert zu sein. Ziemlich unbequem, dennoch von Nöten war die Erkenntnis, was ich immer wieder dazu beitrage und selbst Täterin zu sein und mir all die Situationen erschaffe, um mich in der Opferrolle festzuhalten. Inzwischen ertappe ich mich in vielen Lebenslagen dabei und beginne zu korrigieren. Immer von Deinem nachhaltigen liebevollen Blick auf mich selbst begleitet.
Du bist das Beste, was mir je auf meinem therapeutischen Weg begegnet ist. DANKE und schön dass es DICH gibt !!!

Kundin A.

Liebe Sabine, hier mein feedback!

Ich habe über mehrere Monate mit Sabine Traumaaufstellungen bzw. Anliegenaufstellungen gemacht. Es hat mich einen riesen Schritt in meiner Entwicklung nach vorne gebracht. Ich hatte schon viel vorher gemacht, auch Aufstellungen, aber nirgends habe ich so einen genauen, undramatischen und pragmatischen Ansatz gefunden wie hier. Ich konnte mir schwere Themen mit Sabine anschauen, ohne dass es mich umgehauen hätte. Wir haben hauptsächlich per Telefon gearbeitet, das hat wunderbar funktioniert. Was sehr hilfreich war, dass ich Sabine auch zwischendurch kurz anrufen konnte, um mir wieder Klarheit zu verschaffen. Nach jedem Kontakt war ich viel klarer und mehr bei mir. Ich bin seither insgesamt viel mehr bei mir, kann mich besser abgrenzen und Verantwortung übernehmen.

Sehr hilfreich ist auch Sabines Film, der mir auf sehr natürliche und persönliche Weise Impulse geschenkt hat, wieder mit mir und meinem Körper und meinem inneren Kind Kontakt aufzunehmen, bevor ich im Außen nach Nähe suchte. Ich habe hier wichtige Schritte auf dem Weg in meine Weiblichkeit gemacht!

Ich kann von Herzen die Arbeit von Sabine empfehlen, gerade für Frauen, die sich nach einem erfüllten und selbstbestimmten Leben mit lebendigen Beziehungen sehnen  und denen frühe Verletzungen im Wege stehen.

Ich verdanke Sabine wichtige Schritte in meiner Heilung. Ein tiefes Dankeschön dafür.

Brigitte:

Du bringst mit großer Klarheit und Zentriertheit die Dinge auf den Punkt.

Es ist hochspannend wie du die Aspekte von Trauma, Heilung mit der persönlicher Stellung im Horoskop betrachtest und zueinander bringst.

Das macht Mut, meine Themen immer weiter in die Entwicklung zu bringen was sich auch unterstützend für meine Biografischen Arbeit mit den Menschen auswirkt.

Und last baut not least: Mit deiner fröhlichen und hellen Stimme ist es ein wirklicher Genuss, dir zu lauschen!

Herzliche Grüße, Brigitte Hieronimus

 

 

Kundin K.

Mit 14 Jahren musste ich von heute auf morgen erwachsen werden, weil meine Mutter mehrere Monate in die Psychartrie musste und ich auf einmal ein Haus, 3 kleine Geschwister und einen „Mann“ hatte.

Ich verlor mich mehr und mehr…

...hier weiterlesen...

Das ganze ging noch weiter, als ich mit 19 Jahren meine Sexualiät entdeckte ( uiiiiiuiiiii das war ja alles verboten, vor allem VOR der EHE und überhaupt!!!!!( ich bin evangelisch erzogen worden)), stellte ich fest, dass mein Vater mit meiner Mutter nur, weil es so sein musste zusammen war, er mochte Männer lieber! Das war ein Schock! Ich verlor den ganzen Respekt vor meinem Vater und meine Mutter war in meinen Augen nur noch ein Opfer. Ich musste dort weg!!!

Ich begann zu suchen – mich selbst zu suchen. Stolperte von einer Partnerschaft in die nächste. War ständig unglücklich und verarschte mich auf ganzer Linie. Ich verbog mich für die Männer so sehr, dass nur noch meine Hülle übrig blieb und der Rest in irgendeiner Versenkung verschwand. Ich suchte meine Seele bei den Männern und konnte sie nicht finden.

2010 waren die Durchfälle wieder so schlimm, dass ich beschloss endlich mal wieder einen Arzt aufzusuchen – lange Rede kurzer Sinn – es wurde nach über 15 Jahren Dauerdurchfall festgestellt, dass ich Morbus Crohn habe. Geahnt hatte ich es schon lange – nur die Angst war zu gross mir es einzugestehen.

2013 war dann MEIN erstes Jahr nach der Befreiung meines ICH`s. Ich kümmerte mich nur um mich und die Kinder. Wir genossen uns, wir kamen uns näher – ich kam mir näher. Ich kam wieder in die Nähe meiner Mitte, meiner Seele. Mitte Mai passierte ES! Ich traf meinen langjährigen Freund wieder, und es entwicklete sich in einer wahnsinns Geschwindigkeit eine schöne Beziehung. NUR….ich konnte mit ihm nicht ins Bett gehen – da war eine Sperre in mir.

Jetzt wusste ich auch, dass es völlig OK ist, sich Hilfe zu suchen. Facebook empfahl mir Sabine! Sabine ist eine soooooo warmherzige Person, man kann gar nicht anders als sich ihr zu öffnen. Wir haben am Telefon eine Aufstellung was meine Eltern betraf gemacht – ich war von den Socken was ich da fühlen konnte.

Sie gab mir auch Tipps was ich ganz praktisch mit meinem Freund machen kann. Schon nach dem ersten Kontakt mit Sabine gab es einen Schub und ich begann wieder zu fühlen….gaaaaanz langsam und gaaaanz leise. Ich lernte meine Gefühle wieder zu genießen, die ich so lange vergraben hatte. Aber es gab noch viel zu tun, viele meiner Traumata zu endecken und zu verwandeln.

Daraufhin beschloßen wir Sabine zu besuchen. Wir fuhren im November an den schönen Ammersee und ich hatte mit Sabine zwei Sitzungen, die erste war für mich sehr anstrengend, wohl aber sehr hilfreich. Die zweite war entspannt und fast schon abschließend.

Schon auf der Rückfahrt fuhlte ich, dass sich einiges bei mir löste. Vorallem auch eine gewisse Engstirnigkeit 😉 ich wurde geöffnet! Ich sags euch – ein herrliches Gefühl, seine Essenz wieder zu finden. Kurz vor Weihnachten hatte ich mit Sabine noch eine telefonische Sitzung, boar die war noch mal richtig pfeffrig. Ich weiss, dass ich noch nicht am Ende der Fahnenstange bin, nur eins weiss ich definitiv, dass ich durch Sabine´s Hilfe mir sehr viel näher gekommen bin.

Ich habe fast keine Schübe mehr, ich fühle mich von Tag zu Tag besser und unsere Sexualiät ist einfach nur HIMMLISCH! Ich kann mich meinem Partner mehr und mehr öffnen – er genießt es genau so wie ich.

 Ich habe fast keine Schübe mehr, ich fühle mich von Tag zu Tag besser und unsere Sexualiät ist einfach nur HIMMLISCH! Ich kann mich meinem Partner mehr und mehr öffnen – er genießt es genau so wie ich.

Kundin C. :

Sabine lebt  für mich eine Authenzität, die sich über den schriftlichen bishin zu dem persönlichen Kontakt durchzieht- einfühlend, ehrlich, echt!

Mit dem „Freundschaftsklick“ bei Facebook von Sabine , begann für mich eine neue Reise zu mir als Frau, zu meiner Geschichte, zu dem verletzten kleinen Mädchen in mir.

Ich hatte beim ersten Telefonat mit Sabine sofort ein tiefes Vertrauen, und bald darauf trat ich meine Reise zu ihr an, von Freiburg nach München.

Ihre Traumaaufstellung zu meinen Mißbrauchsthemen waren aufrüttelnd, schmerzhaft und heilend. Im Gegensatz zu meinen bisherigen Aufstellungen, wird bei Ihrer Arbeit nichts mehr „zurechtgerückt“, sondern „stehengelassen“ und gefühlt. Es wird hingeschaut- abgespaltenen Gefühle, Bilder,… werden endlich wieder gefühlt und in mir wieder integriert.

Seit ich auf dem Weg  zu mir bin, habe ich auch einen intensiveren Kontakt zu meiner 8jährigen Tochter, und ich nehme mit Stauen wahr, welche Schritte sie für sich selbst macht.

Sehr wohltuend und ein großes Geschenk war  das anschließende Gespräch über „meine“ Sexualiät.Endlich durfte ich mit großen Ohren lauschen welche Schätze in mir sind und wie ich sie wecken kann, mit mir selbst und zusammen mit einem Mann. In Achtsamkeit und Liebe.

Ich bin angekommen und freue mich auf meine weitere Reise mit Sabine! Gerne auch mit anderen Frauen in Ihren baldigen Seminaren!

 Herzlichen Dank Dir und Deiner Arbeit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen