Astrologie und erfüllte Beziehungen

Stier-Venus/2.Haus: Selbstwert und Selbstliebe – als Basis für erfüllende Beziehungen

Stier-Venus/2.Haus: Selbstwert und Selbstliebe – als Basis für erfüllende Beziehungen

am Apr 11, 2018 in Astrologie und erfüllte Beziehungen | 0 comments

Erfüllung in dir selbst spüren und Erfüllung in Liebesbeziehungen erleben lernen Sich selbstbewusst lieben können, einfach zu wissen und zu fühlen, ja das bin ich, das ist mein Wert, das habe ich zu geben und so kann ich auch einfach sein – sind Eigenschaften, von denen vielen von uns nur träumen. Genauso auch, wie immer wieder verankert, verwurzelt, verbunden im eigenen Körper zu sein – auch das ist für manche Frauen und auch Männer oft unmöglich oder sehr selten. Warum eigentlich fühlen wir nicht unseren Körper, unsere Liebe und eigenen, natürlichen Wert? Und was zeigt uns die Stier-Venus und das 2. Haus in der Radix astrologisch dazu? Dazu möchte ich heute versuchen, dir einen tiefen, verständlichen Zusammenhang herzustellen, oder zumindest eine Ahnung dazu, dass du spüren kannst, dass es Ursachen für fehlenden Selbstwert, Selbstliebe und dem Ausstieg vom eigenen Körpergefühl gibt. Und sobald du das verstanden hast, zeigt sich auch schon fast ganz automatisch dein möglicher Weg zurück zu dir – Zurück in deinen Körper, in deinen ganz eigenen Wert und Liebe Woran erkennen wir fehlenden Selbstwert und fehlende Selbstliebe? Die meisten, vermute ich mal, erkennen es an drei großen Lebensthemen: In Liebesbeziehungen, die dann enttäuschend, schmerzhaft, eifersüchtig und anstrengend sind (oder komplett weggelassen werden – es gibt dann keinen Partner/in und keine Liebe) hier zeigt sich die Achse Stier (Venus, 2.Haus) und gegenüberliegend: Skorpion (Pluto, 8.Haus mit Ohnmacht, Eifersucht, Drama und massiver Kontrolle, Grenzüberschreitungen) Am Geld. An deinen Finanzen. An deinen Werten. (Venus und 2. Haus in der Radix  An deinem Körper, deiner Sinnlichkeit und als Frau auch: an deinem Frausein (Venus!) Du siehst, dieser kleine Planet Venus ist symbolisch für eine ganze Menge an Themen und Werten zuständig. Es ist essentiell. Um glücklich, gesund und erfüllt leben zu können, brauchen wir allerdings all die Themen, Aufgaben und Entwicklungspotentiale vom ganzen Tierkreis. Diejenigen, die schon länger bei mir mitlesen, kennen meine symbolischen Erklärungen und Zusammenhänge dazu schon ein wenig, und diejenigen, die mit mir arbeiten und auch in meinem Workshop dabei waren, kennen vielleicht schon ein wenig mehr dazu. Der Schmerz des Ungeliebtseins und der Schmerz der Wertlosigkeit Kennst du dieses Gefühl: „mich liebt ja eh keiner“? Oder: „ich bin es einfach nicht wert“, „ich bin falsch (oder...

Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen